Jamaikanisches Jerk-Chicken

In meinen 4 Monaten auf Jamaika habe ich jamaikanisches Jerk-Chicken mind. 2x pro Woche gegessen. Warum?

1.) Weil es dieses Gericht in jedem Restaurant und Imbiss in Jamaika gibt

2.) Weil es ein für jamaikanische Verhältnisse relativ günstiges Gericht ist

3.) Weil man immer weiß was man bekommt

4.) Weil es immer lecker schmeckt!

Am Besten schmeckt jamaikanisches Jerk-Chicken wahrscheinlich direkt vom Grill im Garten aber ich habe 3 verschiedene Varianten ausprobiert, wie man das Jerk-Chicken auch in der Küche gut hin bekommt. Viel Spaß bei der Zubereitung!

  • 350 g Hühnerschenkel oder Hühnerbrust (falls man keine Knochen mag)
  • 3-4 Stück Lauchzwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 getrocknete Chili
  • 5 EL Orangensaft
  • 5 EL Zitronensaft
  • 2 TL Rosmarin 
  • 1 TL Maiskeimöl
  • 2 TL Ingwer (gehackt oder gemahlen)
  • 2 TL Zimt (gemahlen)
  • 0,25 TL Muskat
  • 1 TL Salz
  • 1TL Pfeffer 
  • 3 EL Sojasauce
  • 3 TL Tomatenmark
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 400 ml Geflügelbrühe 

Zuerst die Lauchzwiebel putzen und grob hacken. Den Knoblauch abziehen und ebenfalls grob hacken. Die getrocknete Chili fein hacken. 

Die gehackten Zutaten in eine Schüssel geben, den Orangen- und Zitronensaft beimengen. Dann den Rosmarin, Öl, den klein gehackten Ingwer, Zimt, Muskat, Salz und den Pfeffer zufügen. Alles fein pürieren. Zum Schluss die Sojasauce und das Tomatenmark einrühren oder nochmal kurz pürieren.  

Das Huhn mit kaltem Wasser abwaschen, etwas einschneiden (damit die Marinade gut einziehen kann) und in eine Schüssel geben. Dann die Marinade darüber gießen und mit dem Fleisch vermengen. Mind. 2 Stunden kalt stellen, besser noch über Nacht. (zugedeckt)

Zubereitungsmöglichkeit Nummer 1

Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad vorheizen. Ein hohes Backblech mit Backpapier auslegen und das Fleisch darauf verteilen. Die Karotte und die Zwiebel in grobe Stücke schneiden und drüber streuen. 

Dann die Gemüsebrühe dazu gießen. Im Ofen ca. 45 Minuten schmoren. 

Auf einem Teller anrichten und z.B.: mit Pilau-Reis servieren.

Zubereitungsmöglichkeit Nummer 2

Die Fleischstücke mit etwas Öl in der Pfanne durchbraten. 

Das ist die schnellste Variante und auch die, die mir am besten geschmeckt hat. 

Zubereitsungsmöglichkeit Nummer 3

Das Fleisch auf einem Backofen-Rost verteilen und bei 200 Grad ca. 30 Minuten grillen. Nach der Hälfte der Zeit wenden. 

Das ist die Variante die dem originalen jamaikanischen Jerk-Chicken am nächsten kommt. 

Feel the rhythm, feel the rhyme!

und

Guten Appetit!

Wie gut kennst du Jamaika? Hier geht es zum Quiz!

Toller Blog über 14 Tage Jamaika auf eigene Faust. Hier!

Jamaikanisches Jerk-Chicken

Der Klassiker aus Jamaika
Gericht Hauptgericht
Land & Region Karibisch
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 350 g Hühnerschenkel oder Hühnerbrust (falls man keine Knochen mag)
  • 3-4 Stück Lauchzwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 getrocknete Chili
  • 5 EL Orangensaft
  • 5 EL Zitronensaft
  • 2 TL Rosmarin
  • 1 TL Maiskeimöl
  • 2 TL Ingwer gehackt oder gemahlen
  • 2 TL Zimt gemahlen
  • 0,25 TL Muskat
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 3 EL Sojasauce
  • 3 TL Tomatenmark
  • 1 Zwiebel (klein)
  • 1 Karotte
  • 400 ml Geflügelbrühe

Anleitung

Zuerst die Lauchzwiebel putzen und grob hacken. Den Knoblauch abziehen und ebenfalls grob hacken. Die getrocknete Chili fein hacken. 
 
Die gehackten Zutaten in eine Schüssel geben, den Orangen- und Zitronensaft beimengen. Dann den Rosmarin, Öl, den klein gehackten Ingwer, Zimt, Muskat, Salz und den Pfeffer zufügen. Alles fein pürieren. Zum Schluss die Sojasauce und das Tomatenmark einrühren oder nochmal kurz pürieren.  
 
Das Huhn mit kaltem Wasser abwaschen, etwas einschneiden (damit die Marinade gut einziehen kann) und in eine Schüssel geben. Dann die Marinade darüber gießen und mit dem Fleisch vermengen. Mind. 2 Stunden kalt stellen, besser noch über Nacht. (zugedeckt)
 
Zubereitungsmöglichkeit Nummer 1
Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad vorheizen. Ein hohes Backblech mit Backpapier auslegen und das Fleisch darauf verteilen. Die Karotte und die Zwiebel in grobe Stücke schneiden und drüber streuen. 
 
Dann die Gemüsebrühe dazu gießen. Im Ofen ca. 45 Minuten schmoren. 
 
Auf einem Teller anrichten und z.B.: mit Pilau-Reis servieren.
 
Zubereitungsmöglichkeit Nummer 2
Die Fleischstücke mit etwas Öl in der Pfanne durchbraten. 
 
Das ist die schnellste Variante und auch die, die mir am besten geschmeckt hat. 
 
Zubereitsungsmöglichkeit Nummer 3
Das Fleisch auf einem Backofen-Rost verteilen und bei 200 Grad ca. 30 Minuten grillen. Nach der Hälfte der Zeit wenden. 
 
Das ist die Variante die dem originalen jamaikanischen Jerk-Chicken am nächsten kommt. 
Feel the rhythm, feel the rhyme!
und
Guten Appetit!
0 0 Bewerte
Bewertung
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Was denkst du darüber? Schreibe ein Kommentarx