Geheimtipps Griechenland: 5 Inseln abseits der Massen

Keine Lust auf Massentourismus und überfüllte Strände? Hier sind meine 5 Geheimtipps in Griechenland die ich selber besucht habe!

Symi

Die 12 km lange Insel Symi mit ca. 3000 Einwohnern liegt in der südlichen Ägäis, nur ca. 1 Stunde mit dem Boot von Rhodos entfernt. Bereits die Einfahrt in den Hafen ist bezaubernd. Alte Herrenhäuser die sich die steilen Hänge hinauf ziehen, bunte Fischerboote, schnuckelige Tavernen, türkisblaues Wasser. Die Häuser Symis stehen unter Denkmalschutz!

Wer auf Symi Urlaub macht, sollte ab dem späten Vormittag bis späten Nachmittag die Gegend um den Hafen meiden, da dann die Ausflugsboote von Rhodos kommen. Sobald das letzte Boot abgelegt hat, kehrt wieder Ruhe ein und man kann gemütlich die Schönheit der Insel genießen.

Um die Insel rum gibt es viele malerische, einsame Buchten. Manche sind sogar nur mit Wassertaxis erreichbar.

Symi wird auch die Insel der Schwammtaucher genannt und es ist quasi ein Muss, einen Schwamm als Mitbringsel oder für sich selbst zu kaufen.

Neben dem wunderschönen Hafen Symis ist das Kloster Panomitis, welches auf der anderen Seite der Insel liegt, ein Highlight. Der blumengeschmückte Innenhof und der wunderschöne Mosaikboden bieten tolle Fotomotive.

Nisyros

Die kleine Insel Nisyros weist nur einen Durchmesser von 8 km auf und liegt 16 km von der beliebten Insel Kos entfernt. Die Insel begeistert jeden der weiße Häuschen mit blauen Fensterläden, Ruhe und azurblaues Meer sucht – und das alles fernab von Massentourismus und horrenden Preisen. Viele nennen Sie eine der schönsten Inseln Europas!

Nisyros ist eigentlich keine Insel, sondern ein aktiver Vulkan und deshalb ein beliebter Ausflug für Tagestouristen die den Vulkankrater in der der Inselmitte besuchen.

Auch wenn die meisten Touristen nur für ein paar Stunden auf die Insel kommen, lohnt es sich durchaus ein paar Tage hier zu bleiben. Der Mandraki ist mit 700 Einwohner der größte Ort der Insel. Hier findet man alles, von kleinen Souvenirgeschäften, über schnucklige Tavernen, malerische Gässchen bis zum Hauptplatz, an dem sich abends die Einwohner versammeln und den Abend ausklingen lassen. Rund um die Insel findet man zahlreiche Strände, vom Kiesstrand bis zum weißen Sandstrand – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. 

Pilion

Der Pilion ist eine Halbinsel auf dem Festland, welche die Form eines umgedrehten Stiefels hat.

Was mich am meisten fasziniert hat ist, wie unglaublich grün, gebirgig und vegetationsreich diese Gegend ist. An den steilen Berghängen liegen die Dörfer mit Ihren alten Herrenhäusern, von denen viele in schnucklige Boutique-Hotels umgebaut wurden. Die Gegend hat ihre Ursprünglichkeit erhalten, wahrscheinlich auch, weil sie nur über den 2 Autostunden entfernten Flughafen Volos erreichbar ist. Ich denke Pilion ist das Griechenland, welches sich Menschen in Ihren Köpfen ausmalen, die noch nie in Griechenland waren.

Bekannt ist der Pilion in der griechischen Mythologie als Heimat der Zentauren und in der heutigen Zeit durch den Film „Mamma Mia“ mit Meryl Streep. 

Wer ohne Rummel entspannen will aber trotzdem ein bisschen mehr als einsame Strände braucht, der bucht ein Zimmer in der Ortschaft „Agios Ioannis“. Wer darauf keinen Wert legt und absolute Entspannung sucht, der fühl ich wahrscheinlich im weiter nördlich gelegenen „Chorefto“ am wohlsten.

Die wenigsten Touristen kommen ausschließlich zum Baden auf die Insel. Die Halbinsel bietet unzählige traumhafte Wanderwege durch Laubwälder aus Kastanien, Apfelbäumen, Buchen und Platanen. Auch bietet sich ein Ausflug zu den berühmten Meteora-Klöstern im Landesinneren an.

Chalki

Chalki ist eine 10 km lange und 3 km breite Insel, die man über das 10 km entfernte Rhodos erreicht. Die Insel ist perfekt für jeden der Ruhe und Romantik sucht und Massentourismus und Stress entfliehen möchte. Der Hauptort, der auch gleichzeitig das einzige Dorf der Insel ist, nennt sich Emporio. Hier befindet sich auch der Hafen von Chalki. Als ich damals mit der Fähre von Rhodos in den Hafen von Chalki eingefahren bin habe ich mir gedacht: „Wenn ich einen Liebesroman schreiben und Ruhe und Inspiration suchen würde, würde ich 14 Tage hier her kommen“

Viele der bunten Häuser wurden in den letzten Jahren restauriert und haben der Insel dadurch einen neuen Glanz verliehen. An der Hafenpromenade gibt es zahlreiche Tavernen und Cafés in denen man sitzen und den Blick auf die Fischerboote und das türkisblaue Wasser genießen kann. Im Vergleich zu Symi gibt es auf Chalki weniger Tagestouristen, wodurch man auch tagsüber gemütlich entlang der Hafenpromenade schlendern kann.

Die Insel ist auf Grund der wenigen Straßen so gut wie autofrei, Busse oder andere öffentliche Verkehrsmittel gibt es nicht. Zwei kleine Badebuchen befinden sich fast direkt im Ort, weitere erreicht man mit dem Wassertaxi. Der beliebteste Strand heißt „Pontamos“ und bezaubert durch seinen strahlenden, weißen Sand.

Kefalonia

Kefalonia ist vielleicht kein totaler Geheimtipp mehr und die größte Insel in dieser Liste.

Trotzdem ist die Insel nicht wie viele andere griechische Orte komplett überlaufen und verfügt sogar über einen eigenen Flughafen. Grüne Hügel, bezaubernde Fischerdörfchen, versteckte Klöster und bunte Hausfassaden.

Der bekannteste Strand der Insel ist der Myrtos Beach der zu den schönsten Stränden der Welt gehört. Das tiefblaue bis türkisgrüne Wasser verleiht dem Strand eine ganz spezielle Atmosphäre.

Im Westen der Insel findet man den berühmten „Xi“ Strand, der durch seine rote Färbung einen starken Kontrast zum türkisblauen Meer bildet.

Die Insel ist reich an tollen Sehenswürdigkeiten. Mein Highlight ist die „Melissani Höhle“, ein unterirdischer See in einer Tropfsteinhöhle. Wenn um die Mittagszeit das Tageslicht die Höhle erreicht, zeigen sich tolle Farbenspiele.

In der Inselhauptstadt Argostoli kommen tagtäglich hunderte Meeresschildkröten an zum Hafen sich an den Fischresten zu laben, welche die Fischer zurück ins Meer werfen.

Das sind meine 5 Geheimtipps in Griechenland. 

Lust auf griechische Küche? Griechischer Salat (ohne Tomaten, dafür mit Avocado)

Der Spezialist für Reisen nach Kefalonia: Rhomberg Reisen

5 3 Bewertungen
Bewertung
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Was denkst du darüber? Schreibe ein Kommentarx